Posts

Es werden Posts vom August, 2015 angezeigt.

Morgen 30. August 2015 die erste Priesterordination eines amerikanischen Widerstandskämpfer

Bild
Morgen folgt die erste Priesterordination von Dr. Suneele!

Kanadische Freunde (Ecclesia Militans) haben einige Fotos von zwei ordinierten Diakonen für den Widerstand gemacht. Die Ordination fand durch Bischof Faure in den Philippinen statt. Einer ist Rev. Dr. Suneel aus dem Priesterseminar Kentucky der dieses Wochenende zum Priester ordiniert wird. Zuvor besuchte er das Priesterseminar der FSSPX, doch entschied er sich die Tradition hoch zu halten und im Glauben wie auch als Priester im Apostolat, keine Kompromisse einzugehen und somit in den Widerstand zu gehen. Er beendete sein Studium im SSPX Marian Corps Amerika. Beten wir für ihn und alle die zum Priesterstand berufen sind und sich trauen den steinigen Weg zu gehen und in der Tradition zu bleiben. Gelobt sei Jesus Christus!





Ein Kommentar von Bischof Williamson über ein Abkommen der FSSPX mit Rom!

Bild
Nummer CDXXIV (424)29. August 2015 Unversoehnliche Römer. Liebe Leser, mein Rat im Voraus: Es sei genau gekuckt,
Wenn die Vereinbarung kommt, auf was ist kleingedruckt! Gerüchte aus dem Kreis der Priesterbruderschaft St. Pius X. scheinen die Spekulationen dieser „Kommentare“ von letzter Woche (EC 423 vom 22. August 2015) zu bestätigen, wonach Rom ein Abkommen mit der Bruderschaft wünscht. Das Gerücht spricht von einem geheimen Treffen Anfang dieses Monats, wo Bruderschaftsobere über Finanzen und eine „doktrinäre Präambel“ diskutierten. War es die von Kardinal Müller am 3. August erwähnte Präambel? Verfaßt von Rom zur Unterzeichnung durch die Bruderschaft? Jedenfalls sagt Kardinal Müller, daß eine solche Unterzeichnung die Voraussetzung für eine Einigung wäre, wohingegen Bischof Schneider kein doktrinäres Problem sieht, weil das Zweite Vatikanische Konzil lediglich „pastoraler“ Natur gewesen sei. Doch unabhängig von irgendwelchen Gerüchten möchten wir ein paar unveränderliche Grundlage…

Bischof Williamson über die Freimaurerei! Ein Vortrag!

Bild
Die Freimaurerei hat seinen großen Teil dazu beigetragen, wieso sich die heutige Kirche in einem Durcheinander befindet!



"Freimaurerei ist das Zentrum und die Königin der geheimen Sekte, es bindet die Mitglieder durch Furcht... Die schlechte und schreckliche Frucht der Freimaurerei ist, das Christentum zu stürzen. Und sie sind die Feinde, die zurückzuführen sind auf den Moment, wo unser Herr gekreuzigt wurde.
Das ist die Erklärung wodurch die katholische Kirche gelähmt ist. Der lähmende Zustand der katholischen Kirche ist, dass die Freimaurerei sie unter Kontrolle hat und Satan inthronisiert wurde... [mehr].
Und solange es keinen Papst gibt der die Macht und den Mut hat, den Teufel hinauszutreiben, befindet sich eine große Anzahl an Kirchenleiter, im Dienste Satans, durch die Freimaurerei! 
Wenn Du Dich fragst wie ein katholischer Mann zur Freimaurerei kommen kann, die Kirchenmänner sind versucht in etwas einzutreten, dass sie nicht lenken können. Das ist die grundlegende Versuchu…

Mariä Aufnahme in den Himmel! Predigt Pater Pfeiffer: "WAS IST HEUT NUR MIT DEM MANN UND MIT DER FRAU LOS?!"

Bild
15. August 2015 Teil 1
Mariä Aufnahme in den Himmel!
Teil 2 der Predigt
"Die heutigen Männer waschen Teller ab und die Frau möchte ein Mann sein! Was ist nur mit der heutigen Frau los und was ist mit dem Mann los? Die Frau möchte ein Mann sein und der Mann eine Frau! ...Der Mann ist nackt und ist im Garten, wie Adam nackt im Garten war... Adam fand eine Ausrede und gab der Frau die Schuld und die Frau der Schlange. Der Teufel macht Jagd auf die Frau um mit dieser dann den Mann zu erreichen. Der Teufel möchte die Frau zerstören und hat es soweit gebracht, dass sich Frauen wie Männer anziehen und benehmen... während die Männer immer weiblicher werden!... Unsere Mutter die Jungfrau Maria, wird aber kommen zur rechten Zeit und sie wird der Schlange den Kopf zertreten! Wir befinden uns in der Zeit wo sich die Geschichte der Genesis wiederholt..."

Teil 3

Teil 4


Teil 5

ENDE



Nein zur Organsspende! Teil 2 Hirntod ist nicht Tod! Ein Brief von Erzbischof Gänswein!

Bild
Ein Brief von Erzbischof Georg Gänswein über die Organspende 
und Stellungnahme von Papst Benedikt XVI! Im Tod seine Organe zu spenden, wird oft als Werk der Nächstenliebe gesehen. Falsch, sagt der Autor des folgenden Beitrags. Er zeigt, warum die heute gängige Praxis, Organe zu transplantieren insbesondere aus christlicher Sicht abzulehnen ist.
Das Lebensrecht des Menschen besteht „von der Empfängnis bis zu seinem natürlichen Ende“. So hat Papst Benedikt XVI. am 7. September 2007 in der Wiener Hofburg den österreichischen Politikern ins Gewissen geredet...(mehr). 
Der deutsche Bischof Algermissen spricht vom Wert des Lebens eines jeden Menschen „vom Beginn seiner Existenz bis zum letzten Atemzug“ und der Präfekt der Glaubenskongregation Kardinal Levada fordert Anerkennung der gottgegebenen Würde des Menschen „von der Zeugung bis zum natürlichen Tod“.
Aber was ist das: der „natürliche Tod“? An was kann man erkennen, ob er schon eingetreten ist oder erst noch bevorsteht? Und: k…

Ein NEIN zum Urteil der deutschen Bischofskonferenz und ein NEIN zur Organspende! Jetzt Tötung von Patienten auch noch mit dem Segen der Kirche? Unschuldig am Blut dieser Menschen? Matthäus 27,21-26!

Bild
DIE BISCHÖFE HALTEN KOMA (HIRNTOD) FÜR DEN TOD DES MENSCHEN! DAS IST ABER GRUNDLEGEND FALSCH! DER KATECHISMUS UND DIE GEBOTE GOTTES VERBIETEN DIE ORGANSPENDE!
Organe werden nicht Toten, sondern Lebenden entnommen!
Die Deutsche Bischofskonferenz und eine weitere Kreuzigung unseres Herrn Jesus Christus!
Menschenleben zu opfern, Menschen das Leben zu nehmen ist Mord!