Posts

Es werden Posts vom Januar, 2015 angezeigt.

Hebdo-manie "selbstmörderische Politik"

Bild
Nummer CCCXCIII (393)
24. Januar 2015

Hebdo-manie
Heutzutage sind die Dinge nie so, wie sie scheinen.
Die gottlosen Menschen finden gewandte Lügner nett.

Beim Angriff auf das Pariser Büro der satirischen französischen Wochenzeitschrift Charlie Hebdo töteten am 7. Januar 2015 zwei mutmaßliche mohammedanische Schützen ein Dutzend Karikaturisten und Journalisten. Anschließend gab es am 11. Januar einen großen öffentlichen Protestmarsch gegen diesen Angriff, wo die Staatsmänner verschiedener europäischer Länder als daran teilnehmend abgebildet wurden. Beide Ereignisse zusammen sind am besten als eine weitere Episode im Krieg der Feinde Gottes gegen die Übrigbleibsel der christlichen Zivilisation zu verstehen. Betrachten wir daher der Reihe nach die Karikaturisten, die Schützen, die dem Islam sich anbiedernden Marionetten-Politiker und -Völker, sowie die Drahtzieher hinter allen, die Hintertanen.

Die Karikaturisten verspotteten nicht nur den Islam und die Mohammedaner, sondern auch aus der e…

PUTIN BAT UM WEIHE RUSSLANDS AN DAS UNBEFLECKTE HERZ!

Bild
Dimitte nobis debita nostra Pater Kramer gab auf einer Missionsreise
interessante Informationen. 


Präsident Putin bat um die Weihe Russlands, 
doch der Papst...!
Unser Custos-Sancto Blog hat mehrfach dieses Video zugeschickt bekommen, es folgt die deutsche Übersetzung.
"Putin kam am 23. November nach Rom um sich mit dem Mann des Vatikans zu treffen der sich gerne Vater Bergoglio rufen lässt, der auch Franziskus genannt wird. Er war nicht da um Fatima zu besprechen (das wollte man nicht im Vatikan) aber da gab es auch ein Treffen der Botschaft mit dem heiligen Stuhl, ich befand mich gegenüber in der Piazza Risorgimento (in Rom), als Putin ankam um sich mit Vater Bergoglio zu treffen. Das Treffen fand statt und durch diplomatische Kanäle die ich in Rom habe, erfuhr ich dass es eine Diskussion gab und mitten in der offiziellen Diskussion fragte Putin nach der Weihe Russlands!
Vater Bergoglio; Franziskus, antwortete: "Wir reden nicht über Fatima!" Durch die diplomatischen Kanäle…

Rettet Euch! Kyrie eleison

Bild
Gott sei gepriesen!

Wir können für die Kirche nur noch beten, fasten, Buße tun und hoffen, dass Gott Erbarmen hat. Den Glauben sollen wir vertreten und Menschen zugänglich machen, den Glauben verteidigen so gut es geht, aber was vor allem benötigt wird, ist Gebet. Ohne Gebet keine Rettung.
Ohne Gebet wird es nicht besser sondern schlechter. Ohne Buße und Gebet, keine Bekehrungen. Wichtig ist es, den wahren katholischen Glauben zu bewahren! Den Glauben behüten, da man diesen in der heutigen Zeit, leicht verwässern und somit verlieren kann durch all den Irrlehren die man aus einer Neu-Kirche und vielen falschen, schlechten, modernen Hirten, zu hören bekommt. Zieht lieber in die Wüste, in die Einsamkeit, als den Glauben zu verlieren. Bleibt römisch katholisch und bei Christus am Kreuz. Die Gedanken und der Glaube dürfen von Irrlehren, die Christus kreuzigen, nicht berührt werden. Keine Kompromisse eingehen! Lieber sterben als Verrat! Man darf den Irrlehrern nicht zuhören und ihre Schrift…

II. Kommentar Bischof Williamson - Zum Wohl der Kirche

Bild
Für die weiteren Kommentare die wöchentlich erscheinen, siehe ab sofort:http://eleisonkommentar.blogspot.de/
Nummer CCCXCI (391)10. Januar 2015 Erzbischof Kommentiert – II. Der Erzbischof wünschte von Rom keine Anerkennung,
sondern nur, daß es zum Wohl der Kirche kehre um. Bevor wir mit den wirklichkeitsnahen Anmerkungen Erzbischof Lefebvres aus dem Jahre 1991 abschließen, möchten wir sie noch einmal kommentieren in der Hoffnung, damit den Katholiken das Gleichgewicht halten zu helfen zwischen einerseits der Verachtung der Kirchenautoritäten im Namen der Wahrheit, und andererseits der Herabsetzung der Wahrheit im Interesse der Kirchenautoritäten. Denn seit die Kirchenmänner auf dem Zweiten Vatikanum (1962–1965) ihre ganze Autorität für die Revolution in der Kirche eingesetzt haben (Kult freiheit, kollegiale Gleichheit, ökumenische Brüderlichkeit), sind die Katholiken aus diesem Gleichgewicht geraten: in der Tat, wenn die kirchlichen Autoritäten auf der Wahrheit herumtrampeln, wie kann …

Eucharistische Anbetung

Bild
Geliebt, gelobt und angebetet sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarsakrament
Mit einem klick auf das Foto gelangen Sie
vor dem ausgesetzten Allerheiligsten.
Trösten wir das heiligste Herz Jesu. Beten wir Ihn an.




I.Kommentar Bischof Williamson. Zum Wohl der Kirche

Bild
Für alle weiteren Kommentare die wöchentlich erscheinen, siehe:http://eleisonkommentar.blogspot.de/
Nummer CCCXC (390) 03. Januar 2015 Erzbischof Kommentiert – I. Vom Objekte losgelöst wird das Denken schlecht.
Kirche und Bruderschaft wurden verrückt erst recht. Für die heutigen kirchlichen Autoritäten
gibt es keine feste Wahrheit und kein Dogma. Alles befindet sich in der Entwicklung.
So sprach Erzbischof Lefebvre (1905–1991) im Jahre 1991 (siehe „Eleison Kommentare“ von letzter Woche). Denn am Ende seines Lebens sah der Erzbischof klarer als je zuvor, womit er es bei seiner heldenhaften Verteidigung des Glaubens zu tun gehabt hatte. Seither haben die Liberalisten (die sich nicht als solche erkennen?), welche direkt nach seinem Tod seine Priesterbruderschaft St. Pius X. übernahmen, immer noch nicht das schwerwiegende und vom Erzbischof erkannte Problem begriffen. Deswegen möchten diese „Kommentare“…