Posts

Es werden Posts vom November, 2014 angezeigt.

Wenn der Antichrist kommen sollte!? ...Wo ist Kirche?

Bild
Manche fragten, kann es dazu kommen,  dass es eines Tages einen Antichristen in unserer Kirche gibt? 

Zur Beruhigung: NEIN, Niemals!
Die Kirche Gottes ist eine heilige, römische, apostolische, katholische Kirche. Sie bleibt die eine einzige, wahre, heilige katholische Kirche...[mehr].
Sobald es sein sollte, dass quasi ein Antichrist, also ein Feind der Lehre Christi, ein Feind des Evangeliums und der katholischen reinen Lehre der Kirche, die höchste Stellung der Kirche besetzen sollte, so wird dieser Person kein Recht übertragen, sie hat keine Rechte, da die Kirche lehrt, dass diejenigen die in wirklicher Irrlehre verstrickt sind und diese verkünden, automatisch ihres Amtes enthoben sind, zumindest hören sie auf, Glieder der Kirche Gottes zu sein, des mystischen Leibes unseres Herrn Jesus Christus und Leiter an denen man sich halten muss/darf. Nein, man darf ihnen nicht folgen!
In der päpstlichen Bulle den Papst Paul IV verfasste lesen wir:

§6.Inhaltsangabe: Prälaten und Bischö…

Kommentar auf englisch.

Number CCCLXXXV (385)   - 29. 11. 2014 Living Popes
The Church needs living Popes, however bad.
Kill off the Church they won’t, however mad.
On January 29, 1949, Pope Pius XII made the following remarks about the importance of the Pope: If ever one day – speaking purely hypothetically – material Rome were to collapse; if ever this Vatican basilica, symbol of the one and only victorious Catholic Church, were to bury beneath its ruins the historic treasures and sacred tombs which it encloses, even then the Church would be in no way demolished or split. Christ’s promise to Peter would still hold true, the Papacy would last for ever, like the Church, one and indestructible, being founded on the Popethen living.”
Since these words are classic Church doctrine (only the underlining has been added), resting as they do on Our Lord’s own words (Mt. XVI, 16–18), then it is small wonder if, ever since 1962 when the living Popes became Conciliar, millions upon millions of Catholics have …

Bereits lange vor dem II. Vatikanischen Konzil, haben die Feinde der Kirche daran gearbeitet die wahre Kirche zu zerstören!

Bild
79% sind dafür, dass geschiedene Wiederverheiratete zur Kommunion zugelassen werden. Die meisten glauben nicht an die Gottheit Christi!
Vortrag ins Deutsche übersetzt.
Meine Generation ist völlig verloren!
Bitte lest diese Enzykliken und sie führen dich in die richtige Richtung, sie geben wichtige Erkenntnisse.
"Ich bin aus Irland und bevor ich Priester wurde war ich mehrere Jahre lang ein Polizist. Und vor 12 Jahren kam ich zur traditionellen Messe. Es war eine weite Reise denn ich hatte für viele Jahre die Kirche verlassen und genauso mein Vater. Ich werde es nie vergessen wie mein Vater sagte; die Welt würde sich verändern doch der katholische Glaube würde sich nie verändern. Das war sein Glaube...[mehr]. Doch als die Veränderung kam, war er so enttäuscht/gestört, dass er die Kirche verließ! Aber womit er nie aufgehört hat war den Rosenkranz zu beten! Aber meine Mutter die Evangelisch war, sie hörte nicht auf, uns Kinder zur Messe mit zu nehmen. Nach meinem Militär kam ich Heim u…

Ein Kommentar über das II. Vatikanische Konzil und den großen Erzbischof... Von Weihbischof Williamson

Bild
Nummer CCCLXXXIV (384)22. November 2014
Vierzigster Jahrestag

Vor vierzig Jahren ein Erzbischof fein,
maß die Konzilslehre und sagte „Nein.“

Gestern war der 40. Jahrestag der historischen Grundsatzerklärung Erzbischof Lefebvres vom 21. November 1974. Sie definierte die Richtlinien, nach welchen er und die ihm folgenden Priester und Laien Stellung bezogen gegen die völlige Veränderung der katholischen Kirche und Religion infolge des Zweiten Vatikanischen Konzils. Die Erklärung ist heute noch so frisch wie damals beim Abfassen, weil die wahre katholische Religion Gottes unveränderlich wahr ist, während die konziliare Religion des Menschen entschieden falsch ist und Rom mehr besetzt hält denn je...[mehr].

Die Grundsatzerklärung besteht aus zehn kurzen Absätzen mit kaum mehr als 50 Zeilen: 1) Wir hängen am katholischen Rom, dem ewigen Rom. 2) Wir lehnen das neo-modernistische und protestantische Konzilrom ab. 3) Die konziliare Reform zerstört die katholische Kirche und vermindert unseren k…

Das II. Vatikanische Konzil hat unseren Glauben angegriffen... Helfen wir der Kirche Gottes.

Bild
SIEHE VIDEO!

Dr Gregory Hesse sagt:
das zweite Vatikanische Konzil hat uns eine Sekte gebracht... Wir leben mitten in einer gnostischen Sekte.

Dr. Don Gregory Hesse, Doktor in thomistischer Theologie und Kirchenrecht, arbeitete im Vatikan als Sekretär von Kardinal Stickler. Leider ist er nicht mehr unter uns, doch durch die Vorträge die er hielt, ist er immer noch gegenwärtig und klärt uns auf über das II. Vatikanische Konzil und die Folgen einiger Dokumente... Im Video erfahren Sie mehr.

Quelle: CatholicusMilitant Text zum mitlesen oder ausdrucken kann man hier finden: www.kirche-realitaet.blogspot.com







Drei junge Männer wurden in den eisigen Tod gefegt! Kommentar es Bischofs - Teil V.

Bild
Nummer CCCLXXXIII (383)   15. November 2014
Inseitige Geschichte – V.   

Drei gute junge Männer wurden in den eisigen Tod gefegt. 

Beherzigen wir Unsere Liebe Frau bis zum letzten Atemzug!
Als Bischof Fellays langgehegte Pläne, durch das Vermischen von Tradition und Konzil die Priesterbruderschaft St. Pius X. mit der Konzilskirche zu versöhnen, im Januar 2009 hinweggefegt wurden, weil die völlig „politisch inkorrekten“ Sichten eines Bischofsbruders weltweite Medienaufmerksamkeit erlangt hatten, da hätten wir mit Bischof Fellay mitfühlen können, wenn nicht dieses Vermischen ein unerfüllbarer Traum wäre...[mehr]. Denn Gottes eigene katholische Religion läßt sich mit der konziliaren Imitation, jener „Frucht der Arbeit menschlicher Hände,“ so vermischen wie Öl mit Wasser oder wie die Wahrheit mit dem Irrtum.
Wenn Katholiken an das Jahr 1988 zurückdenken, so könnten sie sich daran erinnern, wie Erzbischof Lefebvre solche Vermischversuche als „Operation Selbstmord“ für die Priesterbruderschaft…

Katholische Neuigkeiten über die Kirche, die zum Beten und zur Sühne verpflichten!

Bild
Info -Angriff auf das Ordensleben!
- Abschaffung Mönch -

Einem Ordensmann die monastische Theologie zu nehmen, ist ihm den heiligen Geist zu nehmen und seine Berufung! Es ist wie einem Priester das Missale zu nehmen!
Das frühere Ordensleben und die frühere Kirche bestand
aus Gebet, Opfer und Buße. Man mied es mit der Welt zu verkehren und man trug die Ordenstracht und den heiligen Schleier. Nach dem II.Vatikanischen Konzil wurde es vor allem in Amerika gang und gäbe als Ordensschwester Zivilkleidung zu tragen und eine moderne Einstellung, was Kirche und Gesellschaft betrifft, zu vertreten.
Schwester Joan Chittister, früher in Habit und mit Schleier, ist jetzt, wie es die Modernisten nennen, vom alten befreit und zivil und wird von vielen weltlichen Leuten bewundert...[mehr].

Sie redet über die Frau ganz öffentlich und über die Kirche und vor allen Dingen über das Menschenrecht. In Bereichen wo Krieg herrscht und in Bereichen die das Ordensleben und die Spiritualität betreffen, ist sie du…

Flugblatt der FSSPX Österreich!

Bild
Das Flugblatt der Piusbruderschaft in Österreich
Merkwürdige Faltblätter der FSSPX aber es ist gut so, denn es wird offenbart, wessen Geistes Kind sie geworden sind...
Nicht wenige moderne Gemeinden die es in der Welt weit und breit gibt, hätten stattdessen Zitate von Heiligen genommen und das obwohl sie modern sind... 

Die Welt steht auf dem Kopf!

„Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle“ (Albert Einstein), heißt es auf diesem Flugblatt der FSSPX Österreich....[mehr]. Dazu schreibt kreuz-net:
Eine rhetorische Frage: Gibt es keine vorteilhafteren Gewährsleute, auf die man sich im Zusammenhang mit der überlieferten Messe berufen kann, als den Ziehvater und Propagandisten für den atomaren Massenmord?  Der Zungenstrecker und „Tintenscheißer“ (Selbstbezeichnung aus Schweizer Dienstzeit) Einstein hatte US-Präsident Franklin Roosevelt schriftlich dazu angestiftet, die fürchterlichste Kriegswaffe zu entwickeln und anzuwenden.  Bekannt wurde der atheistische Atom-Bombenbastl…

Berichterstattung vom WIDERSTAND Nov-Dez. 2014 Es nennt sich: "Die Zurückeroberung!"

Bild